HomeNews / MediaTeamTractorGeschichteTermineLinksGästebuchImpressum



 

 

 

03.12.17


Mal wieder ein paar Bilder aus der Werkstatt, die Winterarbeiten am Trecker und Auflieger gehen gut voran.
 











 

 

12.10.17


Nach dem wir am letzten Lauf der Deutschen Meisterschaft in Berghausen, aufgrund eines Problems am Getriebe
nicht Teilnehmen konnten, ist die Saison nun für uns dieses Jahr zu Ende. Daher haben wir wieder mehr Zeit uns
um denn Ausbau des Wohnabteils im Auflieger zu kümmern.






 

 

18.08.17

 

Leider müssen wir euch mitteilen das die Veranstaltung Berghausen am 20.08.17
auf Grund von zuviel Regen abgesagt worden ist.

12.08.17

 

Euro Cup Lauf in Hajdúböszörmény

 





 

 

30.07.17

 

Wieder einmal ging es für uns ins Ausland, nach Dänemark wo der nächste Euro Cup Lauf  der
Heavy Modifights stattfand. Bei sehr wechselhaften Wetter was uns einen langen Tag bescherte, lief es für  uns
optimal und zufrieden stellend. Wir erreichten im unserem Lauf eine Weite von 81,08 m und landeten auf Platz 9.

 

 

 










 

15.07.17


An diesem Samstag morgen ging es für uns nach Edewecht, zum nächsten Lauf zur Deutschen Meisterschaft.
Es war ein sehr kurzer Tag für uns, da dort nur die 3,5 t Freie Klasse gefahren wurde. In der Klasse
waren wir auch gleich der erste Starter in der Klasse. Der erste Zug ging als Test Pull in die Wertung und
der Bremswagen wurde leichter gemacht. Im ersten regulären Lauf erreichten wir eine Weite von 90,01 m.
Denn zweiten Lauf nahmen wir nicht mehr in Anspruch das der Trecker zu heiß geworden war. In der
Endabrechnung landeten wir auf denn 6 Platz.

 

 

 

 

02.07.17


An diesem Wochenende ging es für uns nach Krumbach zum nächsten Lauf der Deutschen Meisterschaft. Bei wechselhaften Wetter lief es für ganz gut. In der 3,5 t Klasse erreichten wir denn 4. Platz mit einer Weite
von 90,55 m im ersten Lauf  und 83,64 m im zweiten Lauf. In der 4,2 t Klasse lief es noch besser,
dort erreichten wir mit einer Weite von 94,63 m den 2. Platz.
 

 

 



















 

25.06.17


Weiter ging es für uns zum nächsten Lauf zur Deutschen Meisterschaft nach Grimmen. Leider nahm der Wettergott
keine Rücksicht auf uns. Pünktlich zum Start der 3,5 t Klasse setzte Regen ein. Unter nicht ganz optimalen Bedingungen
erreichten wir im ersten Lauf 92,33 m und im zweiten Lauf 90,23 m, was den 7. Platz bedeutete.
Nach dem Pull haben wir einen Schaden am Rahmen festgestellt, weshalb wir in der 4,2 t Klasse nicht mehr an denn
Start gehen konnten.













 

 

 
 

18.06.17


Dieses Wochenende stand fürs Team der nächste Euro Cup Lauf der Heavy Modifights in Made (Niederlande) an.
Auf einer sehr weichen Bahn und harter Bremswageneinstellung erreichten wir eine Weite von 50,93 m, was
für den 9. Platz reichte.









 

 

11.06.17


Und weiter ging es für uns im voll gepackten Monat Juli. Diesmal ging es Richtung Anholt wo der nächste
Lauf zur Deutschen Meisterschaft stattfand. In der 3,5 t Klasse ereichten wir im ersten Lauf 96,64 m
und im 2 Lauf einen Full Pull. Im Stechen und in der 4,2 t Klasse konnten wir nicht mehr an denn Start gehen,
da die Spritleitung wieder Probleme machte.

 

 

07.06.17


Am Pfingst Wochenende stand für uns ein gutes Programm auf den Plan. Als erstes ging die Reise
ins Französische Bernay (Frankreich), dort fand der 2 Euro Cup Lauf der Heavy Modifights statt. In einem mal wieder hochkarätig besetzten Starterfeld lief es für uns nicht so optimal, nach super ersten 60 m Metern stand der Trecker in flammen und strandete bei 70,55 m. Das Problem war relativ schnell gefunden, ein T-Stück in der Spritleitung hatte sich gelöst. Nach
dem Pull wurde direkt wieder aufgeladen und wir machten uns wieder auf Richtung Heimat, dort hieß es denn
Trecker wieder fertig machen für Hassmoor. Nach dem Zwischenstopp ging es dann direkt weiter nach Hassmoor,
wo am Pfingstmontag der 2 Lauf zur Deutschen Meisterschaft stattfand. Die 3,5 t Klasse ließen wir aufgrund
von technischen Problemen am Traktor aus. In der 4,2 Klasse gingen wir wieder an den Start und
landeten mit 63,96 m auf  den 5. Platz.

 

Bernay
















 

 

 

 

Hassmoor





 

 

 

 

21.05.17


Am Donnerstag Abend ging die Reise für uns nach Lidköping (Schweden). Über Dänemark erreichten wir nach ca. 1200 km fahrt endlich unser Ziel. Dort stand die Euro-Cup Premiere des Boomerangs an, wo wir in der
Heavy Modified Klasse an denn Start gingen. In einem Top besetzen Starterfeld erreichten wir mit
58,92 m den 7. Platz-
 
















 

 

30.04.17


An diesem Sonntag machten wir uns auf in Richtung Füchtorf, wo der erste Lauf zur Deutschen Meisterschaft stattfand.
Vor ausverkauftem Haus lief es leider nicht so optimal für uns.
In der 3,5 t Klasse konnten wir nicht starten, da das Magnet Ventil vom Anlasser nicht schalten wollte, als
wir schon neben dem Bremswagen standen.

Nachdem wir den Fehler behoben hatten sind wir noch in der 4,2 t Klasse an den Start gegangen.
Dort landeten wir nach einem guten Pull bei 59,99 m, was den 4 Platz bedeutete.

 

 











 

09.04.17


An diesem Wochenende ging es für uns zur Hallenveranstaltung in die SACHSENarena nach Riesa.
Dort Starteten wir in der 3,5 und 4,5 t Freien Klasse und waren nach der ganzen arbeit im Winter gespannt, wie es laufen wird.
Im Ersten Lauf der 3,5 t Klasse erreichten wir einen Full Pull. Eine defekte Membrane in der Einspritzung
verhinderte leider die Teilnahme am stechen, so das wir die Klasse auf denn 9. Platz beendeten.
Zur 4,5 t Klasse lief der Tractor wieder und wir fuhren mit 45,26 m auf den 2 Platz.
 

 

 






























 

 

27.03.17


So es ist vollbracht, der Motor ist wieder zusammen. Heute haben wir den Motor zum ersten mal gestartet.

 

 

 

06.03.17


In den letzen Wochen haben wir angefangen so langsam wieder alles zusammen zu bauen.
 











 

19.02.17


An diesem Wochenende haben wir unsere neue Vorderachse lackiert und fertig gestellt.








 

30.01.17


 Nach denn letzten beiden Wochen, sind wir schon wieder ein bisschen weiter.









 

 

 

08.01.17


 So langsam bauen wir denn Motor wieder zusammen.





 

01.01.17


Auch zwischen denn Feiertagen waren wir nicht untätig. Da die Lackierarbeiten alle erledigt sind, werden nun die Ventile eingeschliffen und dann geht es wieder dran denn Motor zusammenzubauen.

 


Ältere News